Olaf Buttler - Bass

Bevor sich Olaf im Alter von 16 Jahren dem Bass zuwendete, stand zunächst Klavierunterricht auf dem Programm. Zunächst noch am Kontrabass sammelte er schnell erste Erfahrungen im Orchester Collegium Musicum.

Als 18-Jähriger dann entdeckte Olaf den E-Bass für sich und ist ihm seitdem treu geblieben. In den folgenden Jahren wurde er Mitglied diverser Rock-und Popbands bis er sich 1991 entschloss ein Studium der Jazz-/Popularmusik am Conservatorium Maastricht zu beginnen. Ein Jahr später öffnete die Musikschule Six and Four ihre Pforten und Olaf ist als Mitbegründer maßgeblich beteiligt.

Gegen Ende der 90er-Jahre zog es Olaf von Aachen nach Düsseldorf, wo er 1998 mit der Band „Maspoon“ den Bundesrockpreis gewinnt. Im selben Jahr wurde er Mitglied der Bluesband „False Pretences“ und spielte einige Auftritte zusammen mit dem britischen Gitarristen David „Clem“ Clempson.

Olaf blieb weiterhin fester Bestandteil diverser Blues- und Rockformationen im Köln-Düsseldorfer Raum – seine Bassklänge wurden Teil verschiedener CD-Produktionen (CCKP, Marcel Wittfeld, Halmstad Connection, The Bare Essentials, Maspoon, Audiophile) und diverser Einspielungen für Funk und Werbung.
Ab dem Jahr 2000 arbeitete Olaf längere Zeit mit dem US-amerikanischen Sänger und Gitarristen Stan Hall; in den Jahren 2008 und 2009 war er Bassist der internationalen Gala-Band „The Clou Experience“.

2009 wurde Olaf Bassist bei Salao, ist nach wie vor in anderen musikalischen Ensembles aktiv, z. b. „Noémi Schröder et les Ricochets“ oder „Fusion/Worldmusicformation Dsama M'Butu Arkestra“ und arbeitet als freischaffender Musiker für diverse Live-Acts.

Sein musikalisches Know-how setzt er nicht nur auf der Bühne in Szene, sondern gibt es als Lehrer für E-Bass auch an seine SchülerInnen weiter.
Olaf portrait sw 4
Salao olaf kontakthof
Olaf portrait sw 1
Salao olaf