Nicolai Burchartz - Gitarre / Gesang

Nicolai ist waschechter Singer-Songwriter: Mit 14 Jahren wählte er die Gitarre als sein Hauptinstrument und schrieb schnell seine ersten eigenen Songs.  Später belegte er Songwriting-Kurse und Workshops, u. a. bei Jazzgitarrist und Songwriter Andre Schmidt und Christina Lux, und entwickelte im Laufe der Zeit seinen eigenen Stil. 

Mit seinem Programm „Lieder über Liebe, Kühe und Glutenunverträglichkeit“ ist er deutschlandweit unterwegs und gibt gerne auch Wohnzimmerkonzerte. Seine erste Solo-CD erschien 2015 unter dem Titel „innen stimmen“ und ist über seine Website erhältlich (www.nicolai-burchartz.de).

Auch gemeinsam mit der Sängerin und Schaupsielerin Noémi Schröder steht er mit eigenen Songs auf der Bühne. Als Rosenpfeffer navigieren sie sich in theatralisch-musikalischen Konzertabenden durch verschiedene Stilrichtungen von Pop über Chanson und Jazz bis zu Klassik. Seit 2015 setzt das Duo den Fokus zunehmend auf Nicolais eigene Songs und gab im Oktober 2016 seine erstes Album „Dein Herz hört zu“ raus. 

Seit 2008 beschäftigt sich Nicolai zunehmend mit  Repertoire aus dem Bereich Latin, Jazz und Flamenco und nahm u. a. Unterricht in Flamencogitarre bei Franco Carmine in Köln. Nach einem spontanen gemeinsamen Konzert mit Christoph und Elmar nahm er bald einen festen Platz bei Salao ein und übernimmt seitdem den Part der Rhythmusgitarre. 

Bevor er sich ganz auf seine Tätigkeit als Gitarrist, Songwriter und Sänger konzentrierte, begleitete Nicolai Instrumentalisten und Dirigenten auch hinter den Kulissen: als Management Assistant bei IMG Artists in London, in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die Künstler von Red House Productions und als Organisationsleiter des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn und Berlin. 

Von 1997 bis 2004 studierte Nicolai Musikwissenschaften in Köln und setzte seinen Schwerpunkt auf musikästhetische Fragen rund um die barocke Idee der „harmonia mundi“.