Repertoire

Salao bedeutet so viel wie „gesalzen“. Im Spanischen wird der Ausdruck gerne metaphorisch gebraucht: Tanz der mitreißt, und Musik, bei der niemand auf seinem Stuhl sitzen bleibt, ist „salao“. „Gepfeffert“ würde man wohl im Deutschen sagen.  

Getreu diesem Motto kombinieren Salao schnelle lateinamerikanische Rhythmen mit Balladen voller spanischem Herzschmerz. Denn das „corazón“, das Herz, ist Dreh- und Angelpunkt der spanischen Musik.  Hin und wieder nehmen sich die Musiker auch einen Rockklassiker vor und machen daraus eine spanische Rumbaversion. 

Hier finden Sie eine Auswahl aus dem Repertoire, das kontinuierlich weiterwächst. Und sollte Ihr Lieblingsstück nicht dabei sein: Songwünsche nimmt die Band gerne entgegen!

  • Sway (Pablo Beltrán Ruiz) 
  • Moliendo Café (Hugo Blanco) 
  • Besame mucho (Consuelo Velázquez) 
  • Amore de mis amores (Angel Cabral) 
  • Un Ramito de violetas  
  • Rio ancho (Paco de Lucia) 
  • Chan chan (Francisco Repilado Muñoz) 
  • Na ne na (Vaya con Dios) 
  • Hallelujah (Leonard Cohen) 
  • Hit the Road Jack (Ray Charles) 
  • Demasiado corazón (Willy deVille) 
  • El cuarto de tula (Sergio Eulogio) 
  • Hjio de la luna (Jose Maria Cano) 
  • El talisman (Rosanna) 
  • Locomotive Breath (Jethro Tull) 
  • La camisa negra (Juanes) 
  • Primavera (Salao) 
  • Entre dos tierras (Heroes del silencio)
  • Samba pa ti (Santana)
  • Mas y mas 
  • La flaca (Jarabe de Palo)
  • u.v.m
Carla 2
Uhr6615